Exzellente Bildqualität für feinste Details

Dank einer hohen Auflösung von 2 Megapixel (Farbe), einem starken Kontrastverhältnis von 1500:1 und einer stabilen Helligkeit bis zu 500 cd/m2 bietet der Monitor eine exzellente Bildqualität. Selbst feinste Details werden differenziert abgebildet – egal von welchem Blickwinkel aus der Monitor betrachtet wird. Dies ist ein großer Vorteil, wenn mehrere Ärzte auf den Bildschirm schauen.

Monochrome und farbige Bilder mit nur einem Monitor betrachten

Mit der Hybrid Gamma PXL-Funktion wird automatisch und Pixel für Pixel zwischen monochromen und farbigen Bildern unterschieden. Auf diese Weise entsteht ein Hybrid-Display, auf dem jedes Pixel mit dem optimalen Tonwert dargestellt wird. So wird eine höhere Präzision und Verlässlichkeit als bei herkömmlichen flächenhaften Erkennungsmethoden erreicht.

Hybrid Gamma PXL
Mit der Hybrid Gamma PXL-Funktion wird automatisch und Pixel für Pixel zwischen monochromen und farbigen Bildern unterschieden.

Unschärfereduzierung

LCD-Panels mit hoher Helligkeit tendieren durch Überstrahlen zu einer unschärferen Bildwiedergabe, als sie im Vergleich zur akquirierten Aufnahme möglich wäre. EIZO bietet deshalb eine in der Monitor-Hardware verankerte Unschärfereduzierung. Sie holt die in den Konturen verlorenen Details zurück auf den Schirm, wodurch die Bildwiedergabe mit maximaler Klarheit erfolgt.

Erklärung Unschärfe Reduzierung

Eine Milliarde Farbtöne dank 13-Bit-LUT

Die Farbwiedergabe wird über eine 13-Bit-Look-Up-Table (LUT) gesteuert. Bei DisplayPort-Anschluss stehen davon für die Anzeige bis zu 10 Bit zur Verfügung. Das bewirkt eine Auflösung mit maximal 1 Milliarde Farbtönen. Die für Befundung erforderlichen Wiedergabekennlinien und Feinstrukturen sind somit präzise zu erkennen.

13-Bit-LUT
Ohne 13-Bit-LUT
13-Bit-LUT
Mit 13-Bit-LUT

Gleichmäßige Ausleuchtung und hohe Farbreinheit

Der Monitor glänzt durch hohe Farbreinheit und gleichmäßige Ausleuchtung. Dafür sorgt der Digital Uniformity Equalizer (DUE), der Ungleichmäßigkeiten automatisch Bildpunkt für Bildpunkt korrigiert. Grau- und Farbtöne radiologischer und anderer medizinischer Aufnahmen werden auf der gesamten Bildschirmfläche richtig wiedergegeben. Dies ist unerlässlich für die Diagnose.

Foto: R&M ohne DUE
Ohne DUE
Foto: R&M mit DUE
Mit DUE

Gleichbleibende Bildqualität dank integriertem Frontsensor

Die präzise Kalibrierung von Weißpunkt und Tonwertcharakteristik sichert ein im Rahmen integrierter Frontsensor (IFS). Dieser misst Helligkeit und Graustufen und kalibriert den Monitor selbstständig nach dem DICOM-Standard. Der Sensor arbeitet automatisch, ohne dabei das Sichtfeld des Monitors einzuschränken. Sie sparen sich Wartungsaufwand und Wartungszeiten und können sich auf eine stets gleichbleibende Bildqualität verlassen. 

Foto: R&M Kalibrierung ohne IFS
Ohne IFS
Mit IFS
Mit IFS

Sichere Bildqualität dank DIN-Konformität

Die Abbildungseigenschaften, insbesondere Helligkeit und Kontrast, sind geeignet für die Einrichtung von DIN 6868-157-konformen Bildwiedergabesystemen. Für welche RadiCS-Anwendunsgklasse der Monitor geeignet ist, kann hier nachgelesen werden. Die DICOM®-GSDF-Kennlinie ist bereits ab Werk präzise eingestellt. Das bedeutet, dass die Graustufen konsistent sind, was für die Diagnose unerlässlich ist. 

Foto: Bildqualität durch DIN-Konformitaet
Foto: Bildqualität durch DIN-Konformitaet

Innovationen für Ihre Bildbetrachtung: die Work-and-Flow-Funktionen

Mit der zunehmenden Digitalisierung der Modalitäten sehen sich Radiologen mit einer wachsenden Menge von Informationen auf ihren Bildschirmen konfrontiert. Dank der einzigartigen Work-and-Flow-Technologie von EIZO mit neuen, auf die Bedürfnisse von Radiologen hin entwickelten Funktionen wird der Komplexität der Daten Einhalt geboten. Mit RadiForce MX216-HB und der mitgelieferten RadiCS-LE-Software profitieren Sie von den Work-and-Flow-Funktionen.

Point-and-Focus
Point-and-Focus: einfaches Auswählen des Analysebereiches

Mit der Point-and-Focus-Funktion können Sie relevante Bildbereiche schnell per Maus oder Tastatur auswählen und fokussieren. Mittels Helligkeit und Grauwert können umgebende Bereiche abgedunkelt und so interessante Bildregionen hervorgehoben werden.

RadiCS LE

Helligkeit und DICOM®-Tonwertcharkteristik können mit der Software RadiCS LE überprüft und automatisch entsprechend der Werksvoreinstellung kalibriert werden. Hierzu dient der integrierte Sensor im Gerät. Auch die Kalibrierung weiterer Tonwertkurven, z. B. CIE ist mit RadiCS LE möglich.

Immer die optimale Ausrichtung

Der MX216-HB kann sowohl in Hoch- als auch in Querformat betrieben werden. Das angezeigte Bild dreht sich je nach Ausrichtung des Monitors automatisch dank der Funktion "Image Rotation Plus", die in der mitgelieferten Software RadiCS LE enthalten ist. (Voraussetzung ist die Unterstützung durch die Grafikkarte.)

Darüber hinaus garantiert der flexible Standfuß eine optimale Ergonomie. Sie können den Monitor neigen oder in der Höhe bis auf Schreibtischniveau absenken.


RadiForce: Image Rotation Plus
Das angezeigte Bild dreht sich je nach Ausrichtung des Monitors automatisch in das Hoch- oder Querformat dank der Funktion Image Rotation Plus.

Ein Monitor, viele Anschlüsse

Einfacher geht es nicht: Die meisten Ihrer Endgeräte wie PC, Laptop oder Kameras können Sie direkt an den Monitor anschließen. Denn der Monitor verfügt über unterschiedliche Schnittstellen. Das erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit.

Problemlose Mehrschirmlösung

Via Signal-Ein- und -Ausgang können Sie mehrere RadiForce-Monitore mit deren DisplayPort-Schnittstelle verketten (Daisy-Chain-Verfahren). Dadurch können Sie Mehrschirmlösungen ohne lästige und übermäßige Verkabelung sehr unkompliziert realisieren.

Daisy-Chain RadiForce Before
Herkömmliche Lösung: unordentliche Verkabelung
Daisy-Chain RadiForce After
Daisy-Chain-Verfahren über DisplayPort-Schnittstelle: aufgeräumtes Kabelmanagement
Foto: DICOM-Preset
Abbildung der DICOM®-Charakteristik auf Knopfdruck

EIZO misst und justiert jeden Grauton sorgfältig, so dass die Monitore bereits ab Werk dem DICOM®-Standard entsprechen. Das Ergebnis ist eine besonders konsistente Grauabstufung, die eine optimale radiologische Betrachtung ermöglicht.

Foto: Konstante Helligkeit
Konstante Helligkeit während des Betriebs

Ein Sensor für die Hintergrundbeleuchtung ermittelt permanent die Leuchtdichte des Monitors. Der Vorteil: Die definierten und kalibrierten Werte werden schon Sekunden nach dem Einschalten exakt wiedergeben und bleiben während der gesamten Betriebszeit konstant. Der Sensor ist unsichtbar im Monitor integriert.

MED-XN51LP Graphic board
Für präzise Diagnosen: EIZO Grafikkarte MED-XN51LP

Die EIZO GrafikkarteMED-XN51LP unterstützt die Eigenschaften, Funktionen und Einstellungen des RadiForce MX216-HB optimal. Sie ermöglicht eine präzise Befundung und kann mehrere Monitore gleichzeitig ansteuern. Für alle EIZO Grafikkarten bietet Ihnen EIZO technischen Support und Garantie-Service. Daher empfehlen wir den Einsatz von EIZO Grafikkarten.

Die Spezifikation der MED-XN51LP anzeigen


Fünf Jahre Garantie

EIZO gewährt fünf Jahre Garantie. Dies wird durch einen hoch entwickelten Fertigungsprozess möglich, der auf einem einfachen Erfolgsprinzip basiert: durchdachte und innovative Monitortechnik, gefertigt aus High-End-Materialien.

Zur Garantieübersicht

Häufige Fragen
Wie ist die Zuordnung der Körperregion/Methode gemäß DIN 6868-157 zu den RadiCS-Anwendungsklassen und wie lauten die Mindestanforderungen an das Bildwiedergabegerät?

Abhängig von Körperregion/Methode sind gemäß DIN 6868-157 unterschiedliche Mindestanforderungen an Bildwiedergabegeräte gestellt. Die EIZO Qualitätssicherungssoftware RadiCS unterteilt hierzu in die Klassen I bis VIII.

Hierüber gibt die folgende Tabelle eine Einordnung der Klassen und Mindestanforderungen.

Hinweis:

Für jedes Bildwiedergabesystem zur Befundung gemäß DIN 6868-157 ist eine Abnahmeprüfung erforderlich.

Wo kann die QS-RL bezogen werden?

Beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Weitere FAQs zu Ihrem Produkt finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Zu den FAQs