Die EIZO RadiForce-Monitore bieten Spezialbildschirme für jede Anwendung – als Farb- oder Graustufenmonitor. Sie sind so konzipiert, dass sie dem Anwender trotz komplexer Befundszenarien ein Höchstmaß an Übersichtlichkeit erlauben – bei gleichzeitiger Einhaltung aller rechtlichen Anforderungen und bester Bildqualität. Aufgrund der Bildschirmgröße lassen sich Hanging- und Readingprotokolle übersichtlich und individuell darstellen, was die Arbeitsabläufe erleichtert und effizienter macht.

Mittels der Digital Uniformity Equalizer Funktion werden Helligkeits- und Chrominanzunterschiede in verschiedenen Bildschirmbereichen ausgeglichen. Der im Rahmen integrierte Frontsensor (IFS) misst Helligkeit und Graustufen und kalibriert den Monitor gemäß DICOM-Standard. So ist eine konstante Bildqualität garantiert.

RadiForce Multi Serie

Speziell für die multi-modale Betrachtung, also die parallele Anzeige von Schnittbildern, Sonografieaufnahmen, Röntgen oder Mammografien, wurden von EIZO hochauflösende Befundungsmonitore entwickelt. Sie zeichnen sich durch große Bildschirmdiagonalen aus, die eine gleichzeitige Betrachtung von Bildern unterschiedlicher Modalitäten ohne störende Rahmen erlauben.

Die EIZO Vorteile auf einen Blick

  1. Zuverlässige Bildwiedergabe anhand der DICOM GSDF-Leuchtdichtekennlinie
  2. Hohe Kosteneffizienz aufgrund der Auswahl verschiedener Monitore zur Erfüllung unterschiedlicher Anforderungen
  3. Langlebigkeit
  4. Individualisierte Arbeitsplatzeinrichtung
  5. Steigerung der Effizienz
EIZO empfiehlt
Monitore für Schnittbildgebung & Tele-Radiologie

Monitore ansehen
Praxiswissen: Monitorlösungen für die Teleradiologie

EIZO RadiForce-Monitore überzeugen beim Einsatz in der Teleradiologie nicht nur durch ihre Bildqualität, sondern erlauben dank integrierter Sensoren eine völlig automatisierte messtechnische Konstanzprüfung. Im EIZO Praxiswissen haben wir weitere Informationen zu diesem Thema zusammen gestellt.

Erfahren Sie mehr über Medizin-Monitore in der Teleradiologie